1. Mai Escalante

cimg0581

Peek a Boo und Spooky cimg0586stehen auf dem Programm. 2 Slotcanyons, die man nach 28 Meilen über die Hole in the Rock Raod erreicht. Mit Sub und genügend Getränken stapfen wir den Trail zum Canyon hinunter. Ich sehe noch einen Einstieg zum Slotcanyon, dscn0487aber er meint, dass es der falsche ist. Bald kommen wir zu einem anderen und quetschen uns durch die engen Felsen. Wir treffen ein kanadisches Paar 63 und 72. Bide erzählen uns, dass sie sich bei Peek a Boo nicht rauf getraut haben, also doch der andere Canyon. Gemeinsam gehen wir zum Einstieg. Ich klettere also neben dem Canyon hoch und suche mit Hilfe der Steinmännchen den Zugang, finde ihn nach einer ganz schönen Kraxelei den Einstieg. Im Slot laufe ich den anderen entgegen. Am Einstieg helfen wir Susan und Raul hoch.dscn0473 Ich bin ja schon oben und zu viert klappt super. Wir zeigen den beiden den Ausstieg und den Weg zurück und gehen selber auf dem Verbindungsweg zum Spooky Canyon. Wir klettern dort drin herum und trauen uns an einem großen Drop off nicht mehr weiter. Riesige Felsbrocken liegen dort kreuz und quer und wir wollen unser Schicksal nicht herausfordern. Zurück zum Eingang und dann über den Canyonrand zurück bis zum Ausgang. Von dort aus auch noch mal rein und es wird wirklich ein Gequetschedscn0471 dscn0475 bis zu den Felsbrocken. Also wieder zurück und zum Parkplatz und von dort aus zum Big Horn Slot, aber zuerst die Subs. Zwischendurch treffen wir Franzosen, die alles besser wissen und die Canyons vertauschen. Wir klären sie auf und nach einer Weile geben sie uns Recht. Marcus gibt auf der Dirtroad alles und braust mit 40 Meilen dahin. Ich schlafe neben ihm wieder ein, plötzlich macht es „pling“ und die Reifendruckanzeige leuchtet auf. Marcus macht die Tür auf und es zischt aus dem Hinterreifen. Wir schaffen es noch 3 Meile bis zur richtigen Straße und versuchen uns im Reifenwechseln. Der Wagen kommt mit dem Wagenheber nicht hoch genug. Als wir merken, dass wir an der falschen Stelle an der Karosserie angesetzt haben, kommen Raul und Susan angebraust.

Sie helfen uns. Raul ist perfekt ausgestattet und hat sofort den richtigen Hebepunkt gefunden. Die Männer wechseln den Reifen und wir fahren zu viert zur Tankstelle. Die erste Tankstelle kann nichts machen, verweist uns aber an die nächste. Hinter der Tankstelle ist eine große Autoreparaturwerkstatt und wir sehen viele neue Reifen. Wir verabschieden uns von Raul und Susan und über den Mechanikern unseren Reifen. dscn0492Er kann geflickt werden, 27 Dollar und 5 Dollar Tipp. Wir haben mal wieder Glück gehabt, was für ein Abenteuerurlaub. Den Rest des Abends essen wir Mikrowellenessen und bereiten uns für morgen auf die Wasserfallwanderung vor, vielleicht auch noch Big Horn Slot.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s