12. April Las Vegas – Palm Springs

CIMG0131Wir frühstücken bei Mc Donald`s und checken im Hotelzimmer über den Fernseher aus. Auf dem Weg zum Joshua Tree Park verfahren wir uns kurz, das ist aber egal, weil wir in Schildkrötenland sind.CIMG0134 Wir sind so früh unterwegs, dass wir die Wüstenschildkröten auf der Straße rechtzeitig entdecken und ich sie vorsichtig von der Fahrbahn trage. CIMG0133Es wichtig eine Schildkröte so zu tragen, dass sie keine Angst bekommt, denn dann macht sie unter sich. Das ist für Wüstenschildkröte so gut wie das Todesurteil, denn die Blase ist ihr Wasserreservoir. Also von vorne der Schildkröte die komplette Hand unter den Bauchpanzer schieben, so dass sie denkt sie hat Bodenkontakt und dann vorsichtig transportieren. Ich habe zwei Schildkröten weggetragen, ohne dass sie nur einen Tropfen Pi gemacht haben.

In dem Örtchen 29 Palms gehen wir zu Subways, das einzige relativ gesunde, was man in den USA essen kann. Wir kaufen eine Kühlbox, ein absolutes Muss in Amerika und packen sie mit Getränken, Lebensmitteln und Eis zur Kühlung voll.

Vor dem Nationalpark CIMG0135kaufen wir uns den Jahreszutrittspass und bewundern den „SkullRock“, CIMG0138der wirklich wie ein Totenkopf aussieht. Wir wandern bei locker über 30 Grad durch das Hidden Valley und fotografieren die Felsformationen.CIMG0140

In Palm Springs finden wir unser vorgebuchtes Hotel und gehen abends noch Downtown um Pizza zu essen. Palm Springs ist die Stadt für Reiche. In den Lokalen wird ein Sprühnebel zur Kühlung der Gäste dauernd von den Dächern abgegeben, damit man draußen auch noch angenehm temperiert sitzen kann.

Marcus hat sich eine Ecke vom Zahn abgebrochen, morgen geht es erst einmal zum Zahnarzt.

11. April 2013 Frankfurt- Las Vegas

Unser Flug geht von Frankfurt nach Las Vegas, die ideale Reiseroute, da die Anfahrt zu den Unterkünften in Vegas sehr schnell geht. Wir fliegen genau 11:20 Stunden und haben die Cocktails an Bord sehr genossen. Die Einreise dauert mal wieder ewig und auf den Leihwagen warten wir dann auch wieder. Es scheinen sich alle für Rentalcars entschieden zu haben, denn die Schlange scheint endlos. Wir entscheiden uns für den Jeep und fahren zum vorgebuchten Excalibur Hotel.CIMG0127

Wir schaufeln uns am Buffet das Essen rein, kippen noch die Freedrinks an der Bar und dann geht´s ab aufs Zimmer. Unsere erste Nacht in Vegas.

CIMG0130